0
Allgemein

Whiskybundle „Standard trifft Sonderabfüllung“

By 26. Februar 2020 No Comments

In Regelmäßigen Abständen lesen wir immer wieder über Abfüllungen die neu auf den Markt kommen und als Bundle von den Händlern und/oder Importeuren angeboten werden.

Dann schreiben sehr schnell ganz Schlaue, dass dies ja eine absolute Frechheit sein und das es das in anderen Ländern nicht geben würde bzw. der Importeur oder Händler extrem unverschämt wäre und so seine Standards noch mit drehen wollen.

Grundsätzlich können wir mehr als Nachvollziehen, dass ein Kunde, der eine Sonderabfüllung aus einem besonderen Fass (meist in Cask Strength abgefüllt) haben möchte, nahezu immer auf einen Genusslevel sich bewegt, dass er mit dem Standard der Brennerei nichts mehr anfangen kann und diesen somit nicht haben möchte, weil er ihn einfach nicht mehr trink.

Stellen wir uns jetzt mal die Frage: Warum machen Brennerei so etwas?

Nun die Frage lässt sich aus unserer Sicht unglaublich einfach erklären. Keine, wirklich absolute keine der größeren Brennereien in Schottland leben von den Sonderabfüllungen. Man lebt vom Verkauf des New-Make an die Blenderhäuser und von den Standards und dies ist seit ein paar Jahren ein wachsendes Problem der Branche. Zumindest wenn man sich den europäischen Markt ansieht.

Die Nachfrage nach Sonderabfüllungen, Single Casks, limited Editions und wie man das Kind auch immer nennen mag steigt stetig. Die Szene der Whiskyliebhaber wird immer größer und uns als Händlern fällt es immer schwer die normalen Standards an die Kundschaft zu verkaufen (zumindest zu einem Preis, bei dem wir als Händler noch etwas verdienen können). Nehmen wir mal das aktuelle Beispiel. Wir haben dieses Jahr noch nicht eine Kundenanfrage bzw. Verkauf eines Longrow Peated Standard erhalten. Seit drei Wochen kommen aber nahezu täglich Anfragen bezüglich des neuen Longrow Red. So wie uns, geht es vermutlich auch dem Importeur und in Folge dann auch der Brennerei. Die Brennereien können von Sonderabfüllungen nicht leben. Sie müssen hauptsächlich ihre Standards und Ihren New-Make vermarkten. Die Nachfrage nach New-Make geht zurück, da der Gesamtmarkt an Blends rückläufig ist. In Deutschland seit Jahren laut Statistiken im zweistelligen Prozentbereich. Was ist also die Konsequenz. Wir Händler bekommen immer häufiger die Sonderabfüllungen nur, wenn wir auch ordentlich Standards einkaufen.

Zusätzlich suchen sich die Brennereien neue Vermarktungswege und es kommt immer häufiger vor, dass Standards im Discounter, Großmarkt etc. zu finden sind. Die Preise die dort für die Produkte aufgerufen werden, können die meisten Whiskyhändler aus wirtschaftlichen Gründen schlichtweg nicht mitgehen und so listen Sie die Standards nach und nach immer mehr in ihren Angeboten aus.

Wir als Händler sind also in einer Zwickmühle. Gerne würden wir Euch nur die Sonderabfüllung zu einem fairen Preis verkaufen, müssen aber ja auch irgendwie die damit verbundenen Standards los werden. Beim aktuellen Beispiel ist es besonders interessant. Der UVP für den Longrow Peated liegt bei 41,90 Euro. Tatsächlich wird er bis zu 10 Euro günstiger im Markt verkauft. Möchte ich nun also den Longrow Peated verkaufen, muss ich entweder, die Preisdifferenz schlucken und im Idealfall den Preis sogar noch unterbieten, da ich ja irgendwie die nicht vorhandene Nachfrage steigern muss – was mit Sonderpreis ja doch häufig gelingt. Was macht der normale Händler also, er versucht mit der Sonderabfüllung den Verlust des Standards wieder auszugleichen. Ist Scheiße, ist aber fast immer so.

Was ist also die einzige Lösung, damit so etwas in der Zukunft wieder weniger wird. Entweder – lasst die Finger weg von den Sonderabfüllungen und Bundles oder trinkt und kauft regelmäßig Standards. Gerne auch Im Discounter, Trinkgut, dem gut sortierten Rewe oder wo auch immer, aber vergesst uns Whiskyhändler nicht, die irgendwie in dem Chaos dieser Marktwirtschaft versuchen es allen Beteiligen recht zumachen. Zum einen den Kunden, zum anderen aber auch den Rechnungen unserer Lieferanten und den Gehältern unserer Mitarbeiter 😉

Und aus diesem Grund werden auch wir den Longrow Red nur im Bundle mit einem Longrow Peated anbieten. Der Preis wird bei 124,90 Euro liegen und das Sets kommt in den nächsten Tagen in den Online-Shop.

Euer Team vom Brühler Whiskyhaus